19.07.2016 | Neue Masterarbeit zum Thema Unterscheidung echter genetischer Varianten von systematischen Sequenzierfehlern

Till Hartmann, der schon früher am Lehrstuhl für Genominformatik als studentische Hilfskraft am dinopy-Projekt gearbeitet hat, wird seine Masterarbeit in Informatik am Lehrstuhl schreiben.
Thematisch geht es darum, in Hochdurchsatz-Sequenzdaten systemstische Sequenzierfehler von echten genetischen Varianten mit Hilfe von Methoden des maschinellen Lernens zu unterscheiden. Die Arbeit gliedert sich ein in das Teilprojekt C1 “Merkmalsselektion in hochdimensionalen Daten am Beispiel der Risikoprognose in der Onkologie” des SFB 876 “Verfügbarkeit von Information durch Analyse unter Ressourcenbeschränkung”.
Willkommen und viel Erfolg dabei, Till!